FAQs zur Benutzung

Wie funktioniert die Registrierung über das markant.net?
Passwortgeschützte Bereiche der ONE GLOBE Plattform können Sie nur nutzen, sofern Sie als Industrie- oder Handelspartner der MARKANT im markant.net freigeschaltet und angemeldet sind. Wenn Sie noch keinen Account für das markant.net besitzen, können Sie diesen über das Kontaktformular auf der...

ERP - European Recycling Platform

ERP gibt die Vorteile multinationaler Recyclingverfahren an ihre Kunden weiter und hat sich damit als wettbewerbsfähigste Lösung etabliert.

AUDITmobile - Das QS Tool für Handel und Industrie

AUDITmobile unterstützt beim Audit- und Dokumentenmanagement. Auch Begehungen, Filialchecks oder Warenprüfungen werden durch AUDITmobile optimal ausgeführt und dokumentiert – und das mobil.

Projekt LARGO

Das Schweizer Lebensmittelrecht wurde mit dem Projekt LARGO einer Totalrevision unterzogen. Mit dem 1. Mai 2017 treten das neue Lebensmittelgesetz und zahlreiche neue Verordnungen in Kraft.

Neueste Beiträge

  • DE: BfR-Stellungnahme zu Escherichia coli in Mehl

    Die Bakterien Escherichia (E.) coli kommen natürlicherweise im Darm von Tieren und Menschen vor. Werden sie in Lebensmitteln nachgewiesen, gelten sie daher als Hinweis auf eine fäkale Verunreinigung. Teilweise sind die Bakterien dazu in der Lage, giftige Shigatoxine zu bilden (Shigatoxin-bildende E. coli = STEC).

  • CH: Neues Informationsschreiben des BLV bezüglich der Qualitätsbeurteilung von Früchten und Trockenfrüchten

    Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) veröffentlicht Informationsschreiben, um seinen Standpunkt zu Sachfragen darzustellen und Empfehlungen auszusprechen. Die Informationsschreiben sind zudem eine Hilfestellung bei der einheitlichen Auslegung von lebensmittelrechtlichen Bestimmungen.

  • EU: Neue Stoffe auf der Kandidatenliste der ECHA

    Die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, kurz REACH-Verordnung, regelt die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von chemischen Stoffen in der EU. Anhang XIV der REACH-Verordnung enthält ein Verzeichnis der zulassungspflichtigen Stoffe. Zulassungspflichtig sind besonders besorgniserregende Stoffe, oder auch Substances of very high Concern (SVHC).

  • EU: Übergangsfrist für die Herkunftskennzeichnung primärer Zutaten endet

    Mit oben genanntem Informationsschreiben berichteten wir über die Veröffentlichung der VO (EU) 2018/775 zur Herkunftskennzeichnung primärer Zutaten.
    Gemäß Artikel 26 Absatz 3 der VO (EU) Nr. 1169/2011 (LMIV) muss die Herkunft der primären Zutaten angegeben werden, wenn diese von der angegebenen Herkunft des Lebensmittels abweicht.

  • EU, CH: Aktualisierung von 9 UNECE-Normen für Obst und Gemüse

    Die UNECE (United Nations Economic Commission for Europe - Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen) veröffentlicht Normen für Obst und Gemüse, um den internationalen Handel zu erleichtern. Die Anwendung der UNECE-Normen erfolgt auf freiwilliger Basis.

  • EU: Listen von harmonisierten Normen auf den Webseiten der Kommission

    In der Mitteilung COM (2018) 764 final, gab die Kommission bekannt, zur Veröffentlichung von Normen ein beschleunigtes Verfahren zu nutzen. Seitdem wurden harmonisierte Normen nicht mehr als vollständige Liste veröffentlicht, sondern lediglich die jeweiligen Änderungen in Form von Durchführungsbeschlüssen.

  • DE: BfR-Stellungnahme zu Nahrungsergänzungsmitteln mit Rotschimmelreis

    Rotschimmelreis wird traditionell in China verwendet. Beim Fermentieren von weißem Reis mit bestimmten Schimmelpilzen entsteht eine intensiv rote Farbe. Neben der Farbveränderung entstehen bei dem Gärungsprozess jedoch auch pharmakologisch wirksame Stoffe, die sogenannten Monakoline.

  • CH: Weisung zum Vorgehen bei Rückständen im Bio-Bereich veröffentlicht

    Weisungen sind verbindliche Anordnungen des BLV zur Aufsicht und Koordination des Lebensmittelgesetzes gegenüber den Vollzugsbehörden. Sie sind auch für Lebensmittelunternehmen relevant, da die Weisungen die Auslegung und Anwendung des Lebensmittelrechts konkretisieren.
    Nun wurde vom Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) und vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BVL) die Weisung zum Vorgehen bei Rückständen im Bio-Bereich aus dem Jahr 2016 überarbeitet und neu veröffentlicht.

  • EU, CH: Aktualisierter Code of Practice für Brühen veröffentlicht

    Die Vereinigung der Verbände und Hersteller kulinarischer Lebensmittel in Europa (CULINARIA EUROPE) veröffentlicht Leitfäden (Code of Practice, CoP), in denen die verkehrsübliche Beschaffenheit und Zusammensetzung von verschiedenen Lebensmitteln dieser Branche beschrieben wird. Nun wurde eine aktualisierte Version des Leitfadens für Brühen (CoP for bouillons ans consommés) veröffentlicht.